Dienstag, 19.11.2019

Yoko-Ono-Kunstwerk am Dortmunder U


Dortmund (idr). Am Dortmunder U ist vom 18. Oktober bis 17. November eine Arbeit von Yoko Ono zu sehen. Sie zeigt dort bei freiem Eintritt ihr partizipatives Kunstwerk "Add Color (Refugee Boat)". Die Konzeptkünstlerin stellt das Werk anlässlich der Jahrestagung der European Journalism Training Association zur Verfügung, die das Erich Brost Institut für Internationalen Journalismus an der Technischen Universität Dortmund ausrichtet.

Yoko Ono gilt als eine der einflussreichsten und zugleich umstrittensten Künstlerinnen der Gegenwart. Die künstlerischen Arbeiten der früheren Ehefrau von John Lennon umfassen u. a. Installationen, Filme, Performances und Zeichnungen.

Infos: www.dortmunder-u.de

Pressekontakt: TU Dortmund, Monika Lengauer, Telefon: 0231/755-6968, E-Mail: monika.lengauer1@gmail.com


Dienstag, 15. Oktober 2019