Donnerstag, 20.01.2022

Überraschung beim Literaturpreis Ruhr ? Preisträgerin teilt Preisgeld auf


Recklinghausen/Metropole Ruhr (idr). Die diesjährige Gewinnerin des Literaturpreises Ruhr Mithu M. Sanyal hat bei der gestrigen Preisverleihung in Recklinghausen für eine Überraschung gesorgt und angekündigt, das Preisgeld für ihren Roman "Identitti" mit den vier weiteren Nominierten der Shortlist zu teilen. Der Preis ist mit 15.000 Euro dotiert und wird jährlich von Regionalverband Ruhr (RVR) und Literaturbüro Ruhr vergeben.


Neben Mithu M. Sanyal standen auf der Shortlist Sarah Jäger mit "Nach vorn nach Süden", Stefan Thoben mit "Ein Traum in bunt", Volker Jarck mit "Sieben Richtige" und Karosh Taha mit "Im Bauch der Königin".


Der Literaturpreis Ruhr im Netz: http://www.literaturpreis.rvr.ruhr und http://www.literaturbuero-ruhr.de/literaturpreis-ruhr

Pressekontakt: RVR, Pressestelle, Martina Kötters, Telefon: 0201/2069-374, E-Mail. koetters@rvr.ruhr; Literaturbüro Ruhr, Antje Deistler, Telefon: 02043/9211-400, E-Mail: buero@literaturbuero-ruhr.de


Freitag, 29. Oktober 2021
https://comicsnake.com/dc-comics/ https://magazine-pdf.net/ wish4book.com b-ass.org