Montag, 06.04.2020

LWL präsentiert europaweit einzigartige römische Waffe 2022 in Haltern am See


Haltern (idr). Der 2019 bei Ausgrabungen in Haltern entdeckte römische Dolch mit zugehörigem Waffengürtel wurde in der Restaurierungswerkstatt des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) aufwändig untersucht und restauriert. Der europaweit einzigartige Fund soll ab März 2022 im Zuge der archäologischen Landesausstellung Nordrhein-Westfalen im LWL-Römermuseum in Haltern ausgestellt werden.

Der Dolch weist zahlreiche Verzierungen an Griff und Scheide auf, die sich vor allem auf der Vorderseite befinden. Um Hinweise auf die Konstruktion und den Zustand zu erhalten, wurden er vor der Restaurierung geröntgt und computertomografisch untersucht. Dabei kam u. a. heraus, dass die Klinge aus unterschiedlichen Stählen besteht, die im Schmiedefeuer miteinander verschweißt wurden.

Pressekontakt: LWL, Pressestelle, Frank Tafertshofer, Telefon: 0251/591-235, E-Mail: presse@lwl.org, LWL-Archäologie für Westfalen, Nils Wolpert, Telefon: -8921


Montag, 17. Februar 2020
wish4book.com b-ass.org