Donnerstag, 28.10.2021

Ölgemälde von Christian Rohlfs ergänzt die Sammlung des Museums Ostwall im Dortmunder U


Dortmund (idr). Die expressionistische Sammlung des Museums Ostwall im Dortmunder U wird um ein Werk von Christian Rohlfs erweitert. Das Gemälde "Jüngling am Scheideweg(e)" aus dem Jahr 1917 wurde mit Mitteln der Stadt Dortmund und einer Unterstützung der Ernst von Siemens Kunststiftung angekauft. Die Dortmunder Sammlung enthält bereits 25 Werke des Künstlers. Die Neuerwerbung knüpft als Schlüsselwerk Rohlfs' an die von der Museumsgründerin Dr. Leonie Reygers aufgebaute expressionistische Sammlung des Museums Ostwall an.


Das Bild entstand 1917 in einer Zeit, in der Rohlfs sich häufig biblischen Motiven zuwandte. Es zeigt einen jungen Mann in rotem Gewand im Gespräch mit einer alten und einer jungen Frau.


Rohlfs kam 1901 auf Empfehlung des neuen Akademiedirektors in Weimar, Henry van de Velde, nach Hagen an das Folkwang-Museum, wo Karl Ernst Osthaus ihm ein Atelier zur Verfügung stellte.

Pressekontakt: Stadt Dortmund, Pressestelle, Katrin Pinetzki, Telefon: 0231/50-24356, E-Mail: katrin.pinetzki@stadtdo.de


Dienstag, 21. September 2021
https://comicsnake.com/dc-comics/ https://magazine-pdf.net/ wish4book.com b-ass.org