Donnerstag, 20.06.2019

Metropole Ruhr räumt bei NRW-Theatertreffen in Münster ab


Münster/Metropole Ruhr (idr). Alle Preise des diesjährigen NRW-Theatertreffens in Münster gingen ins Ruhrgebiet. Die Auszeichnung für die beste Inszenierung erhielt das Theater Oberhausen für "Schuld und Sühne". Den Ensemblepreis gewann das Schlosstheater Moers mit "Zur schönen Aussicht".

Als bester Darsteller wurde Andreas Beck als Bruscon in "Der Theatermacher" am Schauspiel Dortmund geehrt. Das Dortmunder Theater erhielt für seinen Beitrag außerdem den Preis der Jugendjury. Ebenfalls zwei Auszeichnungen gingen an die Burghofbühne Dinslaken. Das Stück "Extrem laut und unglaublich nah" gewann den Publikumspreis und Julia Sylvester als Oskar den Förderpreis Schauspiel.

Zehn Stücke standen im Wettbewerb des NRW-Theatertreffens. Die Auszeichnungen sind mit insgesamt 5.000 Euro dotiert.

Infos: www.nrw-theatertreffen.de

Pressekontakt: Theater Münster, Wolfgang Türk, Telefon: 0251/5909-204, E-Mail: tuerk@stadt-muenster.de


Dienstag, 11. Juni 2019

KIR PRINTAUSGABE

Hier können Sie unter anderem unsere vierteljähr­lichen Empfehlungen in "tipps und tops" einsehen:

Laden Sie hier die Apps von Kulturinfo Ruhr:

Kulturpartner: