Sonntag, 07.08.2022

LWL-Kulturstiftung beschließt neuen Förderschwerpunkt "(Post)koloniales Westfalen-Lippe"


Münster/Dortmund (idr). Das LWL-Industriemuseum Zeche Zollern in Dortmund widmet sich mit einem Ausstellungsprojekt 2024 und 2025 dem (Post-)Kolonialismus. Die Ausstellung "(Post)koloniales Westfalen" (Frühjahr 2024 bis Herbst 2025) soll dazu beitragen, die koloniale Vergangenheit Westfalen-Lippes und ihre gegenwärtigen Spuren im Alltag und in der Kultur zu beleuchten. Die LWL-Kulturstiftung hat ausgehend von dem Projekt einen neuen Förderschwerpunkt geschaffen.


Mit dem Förderschwerpunkt sollen Projekte ermöglicht werden, die die Ausstellung flankieren. So will der LWL koloniale Denkmuster, Bilder und Strukturen in der Gesellschaft aufzeigen und zur Diskussion darüber anregen. Kulturinstitutionen, Vereine oder bürgerschaftlich organisierte Gruppen können ab Sommer Projekte für das Themenjahr einreichen.


Infos: http://www.lwl-kulturstiftung.de

Pressekontakt: LWL, Pressestelle, Frank Tafertshofer, Telefon: 0251/591-235, E-Mail: presse@lwl.org


Freitag, 24. Juni 2022
https://comicsnake.com/dc-comics/ https://magazine-pdf.net/ wish4book.com b-ass.org