Samstag, 24.10.2020

ACHTUNG SPERRFRIST! Enis Maci mit Literaturpreis Ruhr ausgezeichnet


Dortmund/Metropole Ruhr (idr). Sperrfrist: Freitag, 4. September 2020, 20 Uhr


Die Autorin Enis Maci, geboren und aufgewachsen in Gelsenkirchen, erhält den Hauptpreis des Literaturpreises Ruhr. Sie wird ausgezeichnet für ihren Essayband "Eiscafé Europa". Der Preis ist mit 15.000 Euro dotiert und wird vom Regionalverband Ruhr (RVR) zusammen mit dem Literaturbüro Ruhr jährlich verliehen, in diesem Jahr zum ersten Mal nach einem überarbeiteten Konzept.

Den Förderpreis erhält Anne Becker, Lehrerin aus Essen, für ihr Kinder- und Jugendbuch "Die beste Bahn meines Lebens". Der Förderpreis ist mit 5.000 Euro dotiert. Erstmals wird auch ein undotierter Ehrenpreis vergeben. Den erhält Herbert Knorr, langjähriger Leiter des Literaturbüros Unna.

Karola Geiß-Netthöfel, RVR-Regionaldirektorin: "Die Neuausrichtung unseres Preises war richtig und ist ein voller Erfolg. Wir haben 66 Vorschläge für den Hauptpreis und 108 Bewerbungen und Nominierungen für den Förderpreis erhalten. Damit unterstreichen wir erneut die besondere Bedeutung der Literaturszene im Ruhrgebiet." Der RVR hatte 2019 ein neues Konzept für den Literaturpreis Ruhr beschlossen, nach dem Autorinnen und Autoren für ein aktuelles Werk ausgezeichnet werden. Zuvor stand die literarische Gesamtleistung im Fokus.

Verliehen werden die Preise heute Abend (4. September, ab 19.15 Uhr) coronabedingt im Rahmen einer geschützten Freiluftveranstaltung am Eventschiff "Herr Walter" im Dortmunder Hafen. Gleichzeitig werden die Ausgezeichneten ab 19.30 Uhr in den drei WDR-Lokalzeiten Duisburg, Ruhr und Dortmund bekannt gegeben und vorgestellt. Ein ausführliches Video zu den Ausgezeichneten, gedreht am Dortmunder Phoenixsee, ist ab 20 Uhr über die Internetseiten von RVR und Literaturbüro Ruhr abrufbar.

Zur diesjährigen Preisverleihung erscheint auch erstmals ein Buch mit Portraits der Preisträgerinnen und Preisträger der vergangenen Jahre.

Der Literaturpreis Ruhr im Netz:

www.literaturpreis.rvr.ruhr und www.literaturbuero-ruhr.de


HINWEIS AN DIE REDAKTIONEN: Fotos der Preisträgerinnen und Preisträger sowie die ausführliche Presseinformation stehen ab Freitag, 20 Uhr, unter presse.rvr.ruhr zum Download bereit. Fotos von der Preisverleihung folgen ab Samstagmorgen, 10 Uhr.

Pressekontakt: RVR, Pressestelle, Martina Kötters, Telefon: 0201/2069-374, E-Mail. koetters@rvr.ruhr; Literaturbüro Ruhr, Antje Deistler, Telefon: 02043/9211-400, E-Mail: buero@literaturbuero-ruhr.de


Freitag, 04. September 2020
https://comicsnake.com/dc-comics/ https://magazine-pdf.net/ wish4book.com b-ass.org