Samstag, 15.06.2019

idr-Tipps


Metropole Ruhr (idr). Das Traumzeit-Festival im Landschaftspark Duisburg nimmt seine Besucher vom 14. bis 16. Juni wieder mit auf eine Reise durch Klänge und Experimente. Rund 35 Bands spielen auf vier Bühnen, darunter Kettcar, Frank Turner & The Sleeping Souls, Metronomy, Käptn Peng & Die Tentakel von Delphi, Roosevelt und Teenage Fanclub.

Infos: www.traumzeit-festival.de

*

Der alte König ist tot, sein Mörder und Bruder Claudius sitzt jetzt auf dem Thron. Prinz Hamlet, krank vor Trauer, wird vom Geist seines Vaters heimgesucht. Der Geist befiehlt ihm, ihn zu rächen. Dieser Auftrag treibt den Prinzen immer weiter in die Isolation. In der Regie von Johan Simons mit Sandra Hüller in der Titelrolle wird Shakespeares "Hamlet" am Schauspielhaus Bochum zu einem Plädoyer für radikale Ehrlichkeit. Für die Premiere am 15. Juni, 19.30 Uhr, gibt es noch wenige Karten.

Infos: www.schauspielhausbochum.de

*

Basierend auf Frank Wedekinds Drama "Frühlings Erwachen" bringt das Theater Hagen das Musical "Spring Awakening" von Steven Sater und Duncan Sheik auf die Bühne. Das Stück erzählt vom Erwachsenwerden, von erwachender Sexualität, aber auch von Konflikten zwischen Eltern und Kindern. Obwohl die dramatische Vorlage aus dem Jahr 1891 stammt, sind die Figuren mit ihrer Wut über sexuelle Repression und Ausgeliefertheit noch heute aktuell. Premiere ist am 15. Juni, 19.30 Uhr.

Infos: www.theater-hagen.de

*

Der Räuber Babinsky versteckt sich auf der Flucht im Haus des Bauern Schwanda, der mit seiner Musik alle betört. Er überredet den Bauern zu einer Abenteuerreise, bei der u.a. das Herz der Eiskönigin aufgetaut werden soll. In "Schwanda, der Dudelsackpfeifer" prallen kulturelle und musikalische Welten aufeinander. Schwanda ist eine Mischung aus Orpheus und Rattenfänger von Hameln. Für ihn schrieb Jaromír Weinberger einen wilden musikalischen Parforceritt durch die Operngeschichte. Kurz nach der Uraufführung 1927 eroberte die Sage über den tschechischen Nationalmusiker die europäischen Bühnen. Am Gelsenkirchener Musiktheater im Revier feiert die Oper am 15. Juni, 19.30 Uhr, im Großen Haus Premiere.

Infos: www.musiktheater-im-revier.de

*

Hollywood, Ende der 80er Jahre. Im Bourbon Room tummeln sich der selbsternannte Sexgott Stacee Jaxx, der angehende Rockstar und augenblickliche Kloputzer Drew und Mauerblümchen Sherrie. Als die Bar einer Shopping-Mall weichen soll, rüsten all jene zum großen Kampf, denen die ungezügelten Verheißungen der Rockmusik Lebensinhalt sind. Tankred Schleinschock inszeniert das Musical "Rock of Ages" mit den Songs u.a. von Foreigner, Europe, REO Speedwagon und Whitesnake für das Westfälische Landestheater. Premiere ist am 14. Juni, 19.30 Uhr, im Parkbad Süd in Castrop-Rauxel.

Infos: www.westfaelisches-landestheater.de

*

Elke Heinemann, Gewinnerin des Literaturpreises Ruhr 2018, liest am 13. Juni, 19.30 Uhr, im Literaturhaus Dortmund aus ihrem Roman "Fehlversuche. Kein Kinderbuch". Sie erzählt von der sechsjährigen Elisa, deren Mutter zu viel Jägermeister trinkt, während der Vater auf einer scheinbar endlosen Dienstreise das familiäre Drama ignoriert. Das Kind erfindet für sich die Zwillingsschwester Alise und beginnt, in der dritten Person Singular seine "wahre Geschichte" zu schreiben, die es in der Ich-Form beenden kann, als es erwachsen ist.

Infos: www.literaturhaus-dortmund.de

*

Der Cosplay Day im Bottroper Movie Park Germany geht am 15. Juni in die zweite Runde. Mit dabei sind Szenestars wie z.B. MsSkunk, Frekya, Sajalyn, Calisto Cosplay und Faerie Blossom. Wer kein Kostüm verpassen möchte, der kann sich die Parade um 15 Uhr anschauen, bei der alle 300 Teilnehmer mitlaufen. Zum Abschluss des Tages findet am Nachmittag ein Wettbewerb statt, bei dem das beste Cosplay ausgezeichnet wird.

Infos: www.moviepark.de/cosplayday

Pressekontakt: idr, Telefon: 0201/2069-282, E-Mail: idr@rvr.ruhr


Dienstag, 11. Juni 2019