Samstag, 23.06.2018

Größtes Kohlestück des Ruhrgebiets trifft auf Zollverein ein


Essen (idr). Die Ausstellung "Das Zeitalter der Kohle. Eine europäische Geschichte" von Ruhr Museum und Deutschem Bergbau-Museum Bochum nimmt Gestalt an. Heute wurde ein besonders schwergewichtiges Exponat angeliefert: das gewaltigste Kohlestück des Ruhrgebiets mit einet Größe von mehr als vier Kubikmetern und einem Gewicht von sieben Tonnen. Es stammt aus dem Bergwerk Prosper-Haniel in Bottrop.

Neben dem Kohlestück fanden zwei technikgeschichtliche Großobjekte aus dem Deutschen

Bergbau-Museum - eine Dampfmaschine und eine Druckluft-Lokomotive - ihren Platz in den Ausstellungsräumen. Am 27. April startet die Gemeinschaftsausstellung in der Mischanlage auf der Kokerei Zollverein in Essen. Sie wird ermöglicht durch die RAG-Stiftung im Rahmen der Initiative "Glückauf Zukunft!".

Infos: www.zeitalterderkohle.de

Pressekontakt: Stiftung Ruhr Museum, Pressestelle, Telefon: 0201/24681-433, E-Mail: presse@ruhrmuseum.de; Deutsches Bergbau-Museum Bochum, Wiebke Büsch, Telefon: 0234/5877141, E-Mail: wiebke.buesch@bergbaumuseum.de


Mittwoch, 07. März 2018