Montag, 26.08.2019

Einladung zum Pressetermin: "Zeit-Räume Ruhr" stellt Sammelband zu den Erinnerungsorten des Ruhrgebiets vor


Essen (idr). Mit dem Erscheinen eines umfangreichen Sammelbandes zu den Erinnerungsorten des Ruhrgebiets schließt das Projekt "Zeit-Räume Ruhr" ab. Auf 944 Seiten lädt das Buch zur Spurensuche ein und bildet die unterschiedlichen Schichten des historischen Wandels der Metropole Ruhr ab. In den Kapiteln "Landschaft und Stadt", "Kultur und Freizeit", "Menschen und Typen", "Industrie und Arbeit" sowie "Krisen und Konflikte" beschäftigen sich mehr als 45 Beiträge renommierter Autoren mit den Faktoren und Momenten, die den Wandel der Region prägen und das Ruhrgebiet mit einer neuen Identität versehen.

Das Projekt "Zeit-Räume Ruhr" wurde vom Institut für soziale Bewegungen der Ruhr-Universität Bochum und vom Essener Ruhr Museum im Auftrag des Regionalverbands Ruhr (RVR) und des Landes Nordrhein-Westfalen durchgeführt.

HINWEIS FÜR DIE REDAKTION: Die Buchvorstellung findet am Freitag, 24. Mai 2019, um 13.30 Uhr in die Halle 2 auf dem Welterbe Zollverein, Gelsenkirchener Straße 181, Essen statt.

Pressekontakt: Ruhr Museum, Sandra Sorgenicht, Telefon: 0201/24681-432, E-Mail: presse@ruhrmuseum.de; RVR, Pressestelle, Jens Hapke, Telefon: 0201/2069-495, E-Mail: hapke@rvr.ruhr


Montag, 20. Mai 2019