Freitag, 14.12.2018

idr-Tipps


Metropole Ruhr (idr). Aus dem Fernsehen in die Kirche: Das Duo Marschall & Alexander lädt am Donnerstag, 6. Dezember, 20 Uhr, zum Adventskonzert in die Christuskirche Bochum. Begleitet werden die beiden nur von einem Harmonium, von Querflöte/Klarinette und von einer klassischen Gitarre. Auf dem Programm stehen traditionelle Weihnachtslieder und bekannte Melodien.

Infos: www.christuskirche-bochum.de

*

Mezzosopranistin Cecilia Bartoli widmet sich beim Arienabend im Konzerthaus Dortmund am Freitag, 7. Dezember, 20 Uhr, dem Barockmeister Antonio Vivaldi. Selten zu hörende Arien verwebt sie geschickt mit den "Vier Jahreszeiten", die Andrés Gabetta mit den Musiciens du Prince interpretiert.

Infos: www.konzerthaus-dortmund.de

*

Johann Strauß (1825-1899) "Die Fledermaus" bringt Wiener Schmäh, eine lustvolle Champagner-Luxuswelt und eine "schöne" Intrige auf die Bühne des Theaters Duisburg. Die Operette feiert am Samstag, 8. Dezember Premiere.

Infos: www.theater-duisburg.de

*

Die WDR Big Band und Theo Bleckmann jazzen in der Philharmonie Essen: Am Sonntag, 9. Dezember, 19 Uhr, empfängt die Kölner Big Band mit Bleckmann einen Special Guest aus der Region. Der gebürtige Dortmunder lebt seit vielen Jahren als Musiker, Lehrer und Sänger in New York. Als Sänger bewegt er sich frei zwischen Jazz und Klassik, Improvisation und Experiment.

Infos: www.philharmonie-essen.de

*

Am Essener Aalto Theater feiert "Der Freischütz" Premiere. Am Samstag, 8. Dezember, 19 Uhr, hebt sich der Vorhang für die zweite Aarbeit der Berlinerin Tatjana Gürbaca am Aalto. Vor zwei Jahren hatte sie hier den "Lohengrin" inszeniert. In der romantische Oper von Carl Maria von Weber entscheidet sich die Zukunft des Jägerburschen Max durch einen einzigen Probeschuss: Trifft er, so darf er seine geliebte Agathe zur Frau nehmen und erbt nebenbei eine Försterei. Verfehlt er jedoch sein Ziel, verliert er auf einen Schlag alles.

Infos: www.theater-essen.de

*

Das LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg taucht ab: In seiner neuen Ausstellung widmet sich das Museum der Faszination der U-Boote. Die Schau "U-Boote. Krieg und Forschung in der Tiefe" zeigt ab Sonntag, 9. Dezember, u.a. das Bugsegment eines im Zweiten Weltkrieg gesunkenen Klein-U-Bootes, Kleidung und andere Original-Requisiten aus dem Filmklassiker "Das Boot", Torpedos und Minen aus der Zeit des Kalten Krieges, unbemannte Unterwasserfahrzeuge für die Meeresforschung sowie präparierte Tiere und rohstoffhaltige Gesteinsproben aus der Tiefsee.

Infos: www.lwl.org

*

Das Museum für Kunst und Kulturgeschichte (MKK) Dortmund feiert die Schönheit: Am Sonntag, 9. Dezember, öffnet die Ausstellung "Rausch der Schönheit. Die Kunst des Jugendstils" ihre Tore. Die Schau widmet sich dem Lebensgefühl um 1900. Sie präsentiert Objekte aus der Jugendstil-Sammlung des Museums, größtenteils sind sie erstmals öffentlich zu sehen. Zur Sammlung des Hauses gehören u.a. Kayserzinn, Jugendstilfliesen, Gold- und Silberschmiedearbeiten, Glas, Keramik, Mobiliar sowie komplette Raumausstattungen.

Infos: www.mkk.dortmund.de

Pressekontakt: idr, Telefon: 0201/2069-282, E-Mail: idr@rvr.ruhr


Dienstag, 04. Dezember 2018