Sonntag, 18.11.2018

idr-Tipps


Metropole Ruhr (idr). Als erste Premiere der Saison zeigt das Essener Aalto-Ballett am 10. November, 19 Uhr, John Crankos Choreografie "Onegin". In der vor mehr als 50 Jahren entstandenen Ballettversion von Alexander Puschkins Klassiker "Eugen Onegin" konzentriert sich Cranko auf die unglückliche Liebe zwischen Tatjana und Onegin: Als Tatjana dem arroganten Großstädter ihre Liebe gesteht, weist der sie schroff zurück. Jahre später trifft Onegin sie wieder ? als gereifte und stolze Frau, verheiratet mit dem Fürsten Gremin. Er fleht sie um eine zweite Chance an, doch Tatjana bleibt ihrem Mann treu, obwohl sie Onegin noch immer liebt.

Infos: www.aalto-ballett-theater.de

*

30 Jahre und kein bisschen leise: Folkwang Jazz feiert am 11. November, 20 Uhr, im Essener Grillo-Theater mit einem Jubiläumskonzert Geburtstag. Alumni und Studenten des Studiengangs Jazz an der Folkwang-Hochschule sowie internationale Gäste stehen zusammen auf der Bühne. Mit dabei sind u.a. die vielfach prämierten Band Tribe sowie Billy Hart und das Folkwang Jazz Ochestra.

Infos: www.schauspiel-essen.de

*

Schauspieler Burghart Klaußner liest am 9. November, 19 Uhr, im Rahmen des LesArt-Festivals im Domicil Dortmund aus seinem Debütroman "Vor dem Anfang". Er erzählt darin von zwei Soldaten, die zum Kriegsende den Auftrag erhalten, die Geldkasse ihrer Einheit ins Reichsluftfahrtministerium zu bringen. Das einzige Beförderungsmittel, das sie haben, sind ihre klapprigen Fahrräder.

Infos: www.lesart.ruhr

*

Der "Wandersalon" von Urbane Künste Ruhr ist am 8. November, 19 Uhr, im Ankunft-Terminal des Flughafens Dortmund zu Gast. Der aus Sofia stammende Künstler Ivan Moudov gibt dort Einblicke in seine Arbeit und in die bulgarische Kunstszene. Moudov macht die fehlenden Strukturen, Förderungen, Institutionen und den mangelnden internationalen Austausch in seiner Heimat immer wieder zum Thema seiner Arbeiten.

Infos: www.urbanekuensteruhr.de.

*

Bewährte Hits und frische Ohrwürmer: Die Wunschkonzert-Show "Fifty-Fifty" am Gelsenkirchener Musiktheater im Revier geht ab 11. November, 18 Uhr, in eine neue Runde. Vier Ensemblemitglieder präsentieren ein umfangreiches Repertoire aus Chanson, Schlager, Pop- und Rock-Musik. Die Zuschauer sind in unterhaltsamen Abstimmungsrunden aufgefordert, den Verlauf des Abends aktiv mitzugestalten.

Infos: www.musiktheater-im-revier.de

*

Als Teil des Bauhaus-Jubiläums in NRW "100 jahre bauhaus im westen" widmet das Lehmbruck Museum Duisburg vom 10. November bis 17. Februar dem Künstler Oskar Schlemmer eine Kabinettausstellung. Schlemmer war nicht nur als Maler, sondern auch als Grafiker, Bühnenbildner, Choreograf, Wandgestalter und Bildhauer tätig. Mit dem Gemälde "Fünfzehnergruppe" (1929) steht eines seiner Schlüsselwerke im Zentrum der Schau. Es wird ergänzt durch Leihgaben, die Schlemmers malerisches und plastisches Werk beispielhaft vorstellen.

Infos: www.lehmbruckmuseum.de

*

"Eat My Shorts", heißt es am 9. November wieder beim Hagener Kurzfilm-Festival. Zu sehen sind sechs anspruchsvolle Kurzfilme. Zur Jury, die die Gewinner der "Adam"-Filmpreise auswählt, gehören u.a. Judy Winter, Elisabeth Brück und Horst Janson. Außerdem wird der rote Teppich für zahlreiche prominente Gäste ausgerollte, darunter Günter Lamprecht, Martin Semmelrogge und Uwe Fellensiek. Judy Winter und Günter Lamprecht werden zudem beim Festival für ihre Lebenswerke geehrt.

Infos: www.eatmyshorts-festival.de

Pressekontakt: idr, Telefon: 0201/2069-282, E-Mail: idr@rvr.ruhr


Dienstag, 06. November 2018