Montag, 19.11.2018

RuhrKunstMuseen: Per Rad auf den Spuren von Kunst & Kohle


Metropole Ruhr (idr). Kunst & Kohle per Rad entdecken: Die RuhrKunstMuseen bringen Besucher des Ausstellungsprojekts Kunst & Kohle auf eigens zusammengestellten Radrouten in Bewegung. Die drei vorgeschlagenen Touren verbinden jeweils mehrere Ausstellungsorte und Sehenswürdigkeiten zum Thema Kohle miteinander.

Die Routen sind zwischen 30 und 45 Kilometer lang. Tour eins führt unter dem Titel "Wege und Wandlung der Kohle" vom Emschertal-Museum Herne über Schloss Strünkede nach Bochum zur Zeche Hannover und zum Kunstmuseum. Die Route "Ursprung der Kohle" verbindet das Kunstmuseum Bochum mit dem Deutschen Bergbau-Museum, dem Muttental und dem Märkischen Museum Witten. Die dritte Tour widmet sich den "(Land)Marken-Zeichen der Kohle" von der Ludwiggalerie Schloss Oberhausen über den Gasometer Oberhausen und den Tetraeder Bottrop zum Josef Albers Museum Quadrat Bottrop und auf dem Rückweg zur Bottroper Halde Haniel.

Die Touren stehen hier mit detaillierten Infos zum Download bereit: www.ruhrkunstmuseen.com/kunst-kohle/radtouren

Infos unter www.ruhrkunstmuseen.com

Pressekontakt: Ruhr Tourismus GmbH, Britta Rübsam, Telefon: 0208/89959-157, E-Mail: b.ruebsam@ruhr-tourismus.de


Freitag, 08. Juni 2018