Donnerstag, 02.12.2021

Preisträger beim Blicke-Filmfestival ausgezeichnet


Bochum (idr). Das Blicke - Filmfestival des Ruhrgebiets in Bochum hat seine Preise vergeben. Der mit 2.000 Euro dotierte Ein-Blicke-Preis für Filme mit biografischem und/oder thematischem Bezug zum Ruhrgebiet ging an "Mensch Horst". Mo Rhozyel und Christoph Philipp Gehl porträtieren einen 55-jährigen Single, der einsam in einem Plattenbau am Rande der Stadt Brandenburg lebt. "Ein Dokumentarfilm, der uns daran erinnert, dass die überwiegende Mehrheit des Lebens nicht glänzt oder funkelt", so die Begründung.


Den Aus-Blicke-Preis für Filme ohne biografischen oder inhaltlichen Bezug zum Ruhrgebiet (1.000 Euro) erhielten Simon Steinhorst und Hannah Stragholz für "Doom Cruise". Der Animationsfilm erzählt von einer Gruppe von Kindern auf einem Kreuzfahrtschiff, die eine würdige Abschiedszeremonie für einen Vogel zu organisieren. Das Boot steuert dem Weltuntergang entgegen.


Außerdem vergeben wurden der gender&queer-Preis (für "Oma" von Lenia Friedrich), der Preis Weitblick (für "Transitions" von Aurèle Ferrier) sowie der Fundstücke-Preis (für "Selina" von Greta Benkelmann). Den Publikumspreis gewann Hendrik Ströhle mit "Berühr' mich".


Infos: https://www.blicke.org

Pressekontakt: Blicke - Filmfestival des Ruhrgebiets, Jessica Manstetten, Telefon: 0173/1027962, E-Mail: presse@blicke.org


Montag, 22. November 2021
https://comicsnake.com/dc-comics/ https://magazine-pdf.net/ wish4book.com b-ass.org