Donnerstag, 23.09.2021

Internationaler Kongress in Essen stellt Zukunft des Industriellen Welterbes in den Mittelpunkt


Essen (idr). "Industrielles Welterbe. Chance und Verantwortung". Unter diesem Titel steht der internationale Kongress, den die Stiftung Zollverein gemeinsam mit der Deutschen UNESCO-Kommission auf Zollverein ausrichtet. Das Essener Welterbe bietet am 14. und 15. Oktober die passende Kulisse für Zukunftsdiskussionen und neue Ansätze bei der nachhaltigen Konservierung historischer Industriestätten. Im Zentrum der Tagung "Industrielles Welterbe. Chance und Verantwortung" stehen Vorträge internationaler Expertinnen und Experten.


Unter Beteiligung von Michelle Müntefering, Staatsministerin im Auswärtigen Amt, und Ina Scharrenbach, Ministerin des Landes Nordrhein-Westfalen, wird im Rahmen des hybriden Kongresses die Frage diskutiert, welche Bedeutung das industrielle Erbe für die Stadtentwicklung hat und wie eine nachhaltige Konservierung historischer Industriestätten aussehen kann. Ziel ist es, eine internationale Plattform für die Reflexion des industriellen Welterbes und seiner Zukunftsperspektiven zu schaffen.


Anlass des Kongresses ist das zwanzigjährige Jubiläum der Ernennung der Zeche Zollverein zum UNESCO-Welterbe der Menschheit. Anmeldungen sind ab sofort möglich. Die Teilnahme ist kostenlos.


Infos und Anmeldungen unter http://www.zollverein.de/congress

Pressekontakt: Stiftung Zollverein, Hanna Lohmann, Telefon: 0201/24681-125, E-Mail: presse@zollverein.de; Deutsche UNESCO-Kommission, Timm Nikolaus Schulze, Telefon: 0228/60497-144, E-Mail: presse@unesco.de


Freitag, 10. September 2021
https://comicsnake.com/dc-comics/ https://magazine-pdf.net/ wish4book.com b-ass.org